Das christliche Medienmagazin

Bei JesusHouse gemeinsam Antworten finden

An mindestens 300 Orten in Deutschland soll es im Herbst wieder "JesusHouse" geben. Einen ersten Vorgeschmack auf die Jugendevangelisation bekommen Interessierte bei einer Übertragung live aus Berlin – dem sogenannten Preview. Diese wird am 23. April ab 20 Uhr über ERF 1 übertragen.

Von PRO

Foto: JesusHouse

"Die Satellitenübertragung ist ein toller Vorgeschmack auf JesusHouse und fast ein Muss für alle, die im Herbst mit einem eigenen Event dabei sein wollen. Es ist eine gute Gelegenheit, Beteiligte, Interessierte oder Unentschlossene zusammenzubringen", wirbt JesusHouse-Leiter Klaus Göttler. Die nächste Etappe des neuen Konzeptes ist "JesusHouse lokal" im Herbst. Dort laden etwa 150 Jugendevangelisten zusammen mit den örtlichen christlichen (Jugend-)Gruppen zu je fünf Abenden ein.

Das Vorprogramm wird individuell vor Ort gestaltet, wobei das JesusHouse-Team professionelle Hilfestellungen zu Konzept, Durchführung und weiterführender Begleitung geben kann. Die Abende, die unabhängig voneinander in der Zeit von September bis November 2010 durchgeführt werden, bieten Jugendlichen und jungen Erwachsenen Musik, Gespräche und Beschäftigung mit einer Botschaft, die Zeichen setzt, so die Veranstalter.

"Jugendliche suchen Sinn des Lebens"


Über die Idee von JesusHouse sagt Klaus Göttler: "Junge Menschen interessieren sich nicht nur für das schickste Outfit, die coolste Band oder die angesagtesten YouTube-Videos, sondern beschäftigen sich auch mit zentralen Fragen, wie der nach dem Sinn des Lebens. Bei JesusHouse möchten wir gemeinsam nach Antworten suchen, mit den Jugendlichen darüber streiten und ihnen Antworten geben in einer Sprache, die sie verstehen."

"JesusHouse wird keine Wohlfühlveranstaltung für den Moment sondern soll einen Anstoß geben: Erst durch die dauerhafte Auseinandersetzung mit Jesus, der Bibel und der Gemeinde kann die Botschaft ankommen, die weit über den reinen Spaßfaktor hinausgeht", erklärt Göttler.

Den Abschluss bildet "JesusHouse zentral" im Frühjahr 2011. Dort haben die Orte noch einmal die Möglichkeit, bei JesusHouse zentral mitzumachen. Vom 30. März bis 2. April 2011 wird aus der "Porsche Arena" in Stuttgart eine zentrale Veranstaltung in alle teilnehmenden Orte ausgestrahlt.

2007 beteiligten sich insgesamt 750 Orte in neun europäischen Ländern an dem Projekt. Zu den fünf Abenden kamen etwa 280.000 Besucher. "Jesus House" richtet sich in erster Linie an junge Menschen zwischen 16 und 21 Jahren und wird vom Verein ProChrist e.V. in Kassel durchgeführt. Die Hälfte aller Termine für "JesusHouse lokal" sei bereits vergeben. Nähere Informationen gibt es im Internet unter http://www.service.jesushouse.de oder telefonisch bei der Geschäftsstelle (0561/93779-0). (pro)

http://www.service.jesushouse.de
http://www.prochrist.org
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen