Das christliche Medienmagazin

Bayerns neuer Landesbischof im BR-Portrait

Am Sonntag wird Heinrich Bedford-Strohm in der Nürnberger Lorenz-Kirche als neuer Landesbischof der evangelischen Kirche in Bayern eingeführt. Das Bayerische Fernsehen (BR) nimmt den Amtswechsel zum Anlass, um den Bamberger Theologieprofessor zu portraitieren. Das Lebensbild von ihm wird am morgigen Mittwoch um 19 Uhr ausgestrahlt.
Von PRO

Foto: Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

BR-Redakteur Klaus Wöfle fragt in dem 45-minütigen Beitrag danach, wie
sich der Theologe auf das neue Amt vorbereitet. Der bekennende
Hobbyfußballer und Geigenspieler wurde als Junge durch die Arbeit seines
Vaters als Pfarrer in Coburg geprägt. Jahre später trat er in dessen
Fußtapfen und wurde selbst Pfarrer.


Der 1960 geborene Theologe wurde stark durch das evangelisch-lutherische Gemeindeleben im Pfarrhaus seines Vaters geprägt. Dieser war später sogar Dekan des evangelisch-lutherischen Dekanats Passau. Bedford-Strohm selbst studierte nach seinem Abitur an den Universitäten Erlangen, Heidelberg und Berkeley Evangelische Theologie. In Heidelberg war er später Assistent am Lehrstuhl für Systematische Theologie und Sozialethik beim früheren EKD-Ratsvorsitzenden Wolfgang Huber.



Nach der Promotion in Heidelberg absolvierte der heute 51-Jährige sein Vikariat in Heddesheim. Einer Gastprofessur in New York folgte die Habilitation an der Theologischen Fakultät Heidelberg mit einer sozialethischen Arbeit. Von 1997 bis 2004 war Bedford-Strohm Pfarrer an der Morizkirche in Coburg. Sie ist die lutherische Hauptkirche der Stadt, in der auch Martin Luther 1530 gepredigt hat.



In diesem Zeitraum hatte Bedford-Strohm eine Vertretungsprofessur für Systematische Theologie und Ethik an der Universität Gießen inne. 2004 nahm er einen Ruf an die Universität Bamberg an. Im Februar 2006 agierte der Theologe als Theologischer Berater bei der 9. Vollversammlung des Weltkirchenrates in Porto Alegre. Seit September 2009 ist Bedford-Strohm geschäftsführender und verantwortlicher Herausgeber der Zeitschrift "Evangelische Theologie".



Am 4. April dieses Jahres wurde er von der Synode als Nachfolger von Johannes Friedrich zum neuen Landesbischof gewählt. Der 51-Jährige ist verheiratet mit der Psychotherapeutin Deborah Bedford-Strohm. Seine SPD-Mitgliedschaft lässt der Theologe, der auch zur "Kammer für Soziale Ordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland" gehört, derzeit ruhen.



Der Beitrag im Bayerischen Fernsehen wird am Donnerstag, den 27. Oktober um 11.45 Uhr wiederholt oder kann nach seiner Ausstrahlung im Internet abgerufen werden. Außerdem überträgt der BR am Sonntag, den 30. Oktober, live von 10 bis 12 Uhr den Gottesdienst zur Amtseinführung aus der Lorenz-Kirche. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen