Das christliche Medienmagazin

Badische Kirche veröffentlicht umstrittene Andacht

Die Landeskirche Baden plädiert auf ihrer Internetseite für die Homo-Ehe im Pfarrhaus. Dazu haben die Verantwortlichen Auszüge einer Rundfunkandacht des SWR hochgeladen. Der Impuls von Wolf-Dieter Steinmann, dem verantwortlichen Redakteur der Rundfunkarbeit der Kirchen am SWR, wurde schon nach seinem Erscheinen im Februar heiß diskutiert.

Von PRO

Foto: Jamison Wiesner

Im April diskutiert die badische Landessynode die Frage, ob homosexuelle Pfarrerinnen und Pfarrer gemeinsam im Pfarrhaus wohnen dürfen. Doch schon vor der Entscheidung bezieht die Landeskirche nun Stellung. Am 24. Februar hatte Wolf-Dieter Steinmann das Thema Homosexualität in einer Morgenandacht aufgegriffen. Er persönlich fände es richtig, wenn homosexuelle Partner miteinander im Pfarrhaus leben könnten, sagte er da, und weiter: "Ich finde, man muss die verschiedenen Lebensverhältnisse sehen, um zu verstehen, was biblische Sätze heute bedeuten. In den Passagen, in denen die Bibel von gleichgeschlechtlicher Sexualität spricht, geht es nicht um Lebenspartnerschaften. Ich kann darum eine homosexuelle Partnerschaft heute nicht mehr als ‘Gräuel’ verstehen, weil ich dann die Nächstenliebe missachten würde. Für mich bedeutet Nächstenliebe, dass ich Sexualität und Glück des anderen nicht unmöglich mache, sondern achte und ihm gönne, wenn er verantwortlich lebt." Seine Worte stehen seit dem 15. März auch auf der Webseite der badischen Landeskirche.

Gegenüber pro hatte Steinmann schon im Februar erklärt, er habe selten so viele Reaktionen auf eine Andacht erhalten, wie auf diese. Die meisten seien kritisch gewesen. "Wenn jemand Gegenargumente hat, kann ich gut damit umgehen", erklärte er damals. Auf die Frage, ob das Thema "Homo-Ehe im Pfarrhaus" überhaupt in eine Verkündigungssendung gehöre, antwortete er: "Auch jene, die nichts mit Kirche zu tun haben, sollen an dieser lebendigen Debatte teilhaben können." Doch auch für christliche Hörer könnten Andachten wie seine zur Klärung beitragen.

Gegen die Veröffentlichung der Landeskirche protestiert die Evangelische Vereinigung für Bibel und Bekenntnis in Baden. Ihr Vorsitzender Hermann Traub vermutet, dass die Internet-Redaktion die geplante Entscheidung der Synode beeinflussen will. Gegenüber der evangelischen Nachrichtenagentur "idea" sagte er, die Synodalen sollten so wohl "einseitig weichgekocht werden, bevor sie endgültig entscheiden können". (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen