Das christliche Medienmagazin

“Arte” zeigt Film über Selbstmordattentäterinnen

Die israelische Regisseurin Nathalie Assouline hat in einem Hochsicherheitsgefängnis palästinensische Selbstmordattentäterinnen porträtiert. Der Film "Shahida - Allahs Bräute" wird am Freitag erneut vom Kultursender "Arte" ausgestrahlt.
Von PRO

Foto: Arte/ZDF

"Was bringt Frauen dazu, Allah über alles zu stellen und in seinem Namen Anschläge zu verüben, die unzählige Opfer fordern?", heißt es in der Ankündigung des Senders. "Die junge israelische Regisseurin Natalie Assouline dokumentiert über zwei Jahre hinweg in einem israelischen Hochsicherheitsgefängnis das Leben palästinensischer Frauen, die in Selbstmordattentate verwickelt waren. Sie stellt Fragen zum Unfassbaren, verurteilt aber nicht und macht so die vielen Grauschattierungen der Wirklichkeit sichtbar."

Der Film spiegelt laut "Arte" den Widerspruch und den inneren Konflikt, "den man angesichts dieser Frauen empfindet. Man ist hin- und hergerissen zwischen Anteilnahme, manchmal Mitgefühl oder gar Verständnis bis hin zu völligem Unverständnis, zu Abscheu und Wut angesichts ihrer grausamen Taten und Morde".

Assouline sagte im Gespräch mit der deutschen Wochenzeitung "Jüdische Allgemeine": "Als ich zum ersten Mal in das Gefängnis kam, war ich völlig überwältigt von der Art und Weise, mit der man die Gefangenen dort behandelt. Ich hatte eigentlich gedacht, dass sich die Wärterinnen und Wärter gegenüber den Frauen sehr rau, grausam und brutal verhalten. Es war alles so völlig anders."

Auch in der Haft bestimmen die innerpalästinensischen Konflikte das Leben: "Es ist tatsächlich so, dass man die 120 Häftlinge in zwei Gruppen geteilt hat", stellte die Regisseurin fest. "Auf der einen Seite sind die Frauen der Hamas und des Islamischen Dschihad, auf der anderen die der Fatah. Man muss sie voneinander trennen, sonst kommt es zu Gewalttätigkeiten."

Der Film "Shahida – Allahs Bräute" hatte seine Premiere 2008 auf der Berlinale und erhielt dort den Fipresci-Preis der Internationalen Filmkritik für die Sektion Forum.

"Shahida – Allahs Bräute", wird am Freitag, 15. Januar, um 23.15 Uhr auf "Arte" ausgestrahlt. Die Dokumentation lief erstmals bereits am Samstag um 16.15 Uhr.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen