Das christliche Medienmagazin

ARD-Drama: Pfarrerin mit Glaubenszweifeln

Im ARD-Drama „Im Zweifel“ spielt Claudia Michelsen eine Pfarrerin, die an ihrem Glauben und ihrem Beruf zu zweifeln beginnt. Im Interview mit Focus online spricht die Schauspielerin über ihren eigenen Glauben.
Von PRO
Claudia Michelsen spielt im ARD-Drama „Im Zweifel“ eine Pfarrerin, die an ihrem Beruf und ihrem Glauben zu zweifeln beginnt

Foto: ARD Degeto/Piotr Pietrus

Claudia Michelsen spielt im ARD-Drama „Im Zweifel“ eine Pfarrerin, die an ihrem Beruf und ihrem Glauben zu zweifeln beginnt
Michelsen, die unter anderem schon in der Serie „Polizeiruf 110“ spielte und den Grimme-Preis für „Der Turm“ und „Grenzgang“ erhielt, bezeichnet sich selbst als gläubig. Dieser Glaube habe aber „viele Seiten und viele Möglichkeiten. Glaube an Wahrhaftigkeit, an den Moment, an Energien.“, sagt sie im Interview. Auch hin und wieder in Zweifel über eine Sache zu geraten, sei wichtig. Dieser Zweifel dürfe aber nicht „komplett übernehmen“. Im Drama „Im Zweifel“ spielt Michelsen die Pfarrerin Judith Ehrmann: Glücklich verheiratet mit einem Musiklehrer und Mutter eines 16-jährigen Sohnes. Neben ihrer Tätigkeit als Pfarrerin ist sie auch Notfall-Seelsorgerin. Ein Autounfall mit Fahrerflucht, bei dem eine Mitschülerin ihres Sohnes umkommt, bringt ihr Leben aus dem Gleichgewicht. Ein Unfallzeuge will einen Wagen wegfahren gesehen haben, der dem ihres Mannes gleicht. Ehrmann beginnt an ihrem Leben, ihrem Glauben und ihren Werten zu zweifeln. Der Film läuft am Samstagabend um 20.15 Uhr im Ersten. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/film/detailansicht/aktuell/kirchenscheiss-beeindruckt-moerder-93405/
https://www.pro-medienmagazin.de/film/detailansicht/aktuell/hape-findet-gott-94470/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen