Das christliche Medienmagazin

Anruf für Gott

Der Kapuzinermönch Paulus Terwitte alias Bruder Paulus will via Telefon die Lust am Glauben wecken. Interessierte können sich täglich anrufen lassen und eine Anekdote aus seinem Leben hören. Der Geistliche ist bekannt dafür, Medien für evangelistische Zwecke zu nutzen.

Von PRO

Foto: vipcall / pro

Mit dem "Bruder Paulus-Call" meldet sich der Kapuziner direkt per Telefon und täglich bei "Fans von Gott und allen, die es noch werden wollen", wie er mitteilt. Bisher hätten vor allem die Fans von Tokio Hotel, DSDS-Star Luca Hänni und anderen Prominenten diese direkte Methode der Ansprache durch ihren Star genutzt. Nun könnten auch Menschen, die sich für Gott und die Welt interessieren, einen täglichen Anruf des Kapuziners erhalten: "Ich rufe Sie täglich an und erzähle Ihnen direkt am Telefon von meinem Tag mit Gott." Für ihn sei das Telefon ein idealer Weg, Menschen zu erreichen. Mit dem persönlichen Zeugnis und der Kraft der Stimme am Telefon, könne er noch besser die Lust auf ein Leben mit Gott wecken. Interessierte können online ihre Telefonnummer eintragen. Der Anruf erfolgt automatisiert.

Bruder Paulus ist bekannt dafür, moderne Medien zu nutzen, um zum Glauben einzuladen. Seine Predigten sind online zu hören, er stellt Videos online, twittert und ist bei "Facebook" aktiv. Seit dem 1. November 2010 leitet er das Kapuzinerkloster Liebfrauen in Frankfurt am Main und den dortigen Franziskustreff, eine Hilfseinrichtung für wohnungslose Menschen. Er ist außerdem Radio-Seelsorger beim Kölner "Domradio" und Moderator der "Sat.1"-Sendung "So gesehen – Talk am Sonntag". (pro)

http://www.vipcall.com/bruderpaulus/de/
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

PRO fastet Kommentare

Die Passionszeit bedeutet für viele Christen Verzicht auf bestimmte Speisen oder auch Gewohnheiten. Die einen streichen Schokolade aus dem Speiseplan, andere canceln ihr Netflix-Abo. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in den sieben Wochen bis zum Osterfest auf unseren Kommentarbereich verzichten. Die Zeit wollen wir nutzen, um uns Gedanken darüber zu machen, wie wir gut miteinander diskutieren können: wertschätzend, fair, aber auch prägnant und klar.
Wie finden Sie diesen Schritt? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen