Das christliche Medienmagazin

Animationsfilm: Weihnachtsgeschichte aus Sicht der Tiere

Was die Bibel über die Geburt Jesu zu sagen hat, ist aus dem Lukas-Evangelium weltweit bestens bekannt. Doch welche Rolle spielten die Tiere dabei? Sony Pictures bringt zu Weihnachten einen Animationsfilm in die Kinos, der diese Frage auf humorvolle Weise beantwortet.
Von Jörn Schumacher
In dem Animationsfilm „The Star“, der im Dezember in Deutschland in die Kinos kommen soll, geht es um einen Esel namens Bo, der die Weihnachtsgeschichte miterlebt

Foto: Sony Pictures Digital Productions Inc. / CTMG

In dem Animationsfilm „The Star“, der im Dezember in Deutschland in die Kinos kommen soll, geht es um einen Esel namens Bo, der die Weihnachtsgeschichte miterlebt

Die Produktionsfirma Sony Pictures hat den Film „The Star“ („Der Stern“) für die Weihnachtszeit angekündigt. Zumindest im englischen Original sind dafür zahlreiche bekannte Schauspieler verpflichtet worden, unter anderem Christopher Plummer, der Comedian Keegan-Michael Key, Oprah Winfrey, Popstar Kelly Clarkson und Kris Kristofferson. Die Hauptrolle, einen Esel, spricht Steven Yeun von der Serie „The Walking Dead“. Mariah Carey wird einen neuen Song beisteuern.

Der Animationsfilm erzählt die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht von Tieren. Er soll am 10. November 2017 in den USA in die Kinos kommen, und in Deutschland am 7. Dezember. Sony hat nun einen ersten Trailer veröffentlicht.

„The Star“ handelt von dem kleinen, aber mutigen Esel Bo, der in einer Mühle arbeitet und von einem Leben fern von seinem Alltagstrott träumt. Eines Tages bekommt er eine Chance auszubrechen. Auf seiner Reise freundet er sich mit dem Schaf Ruth und der Taube Dave an. Gemeinsam mit drei Kamelen und anderen Tieren folgen sie dem Stern von Bethlehem und werden am Ende zu den bislang unterbewerteten Helden der Weihnachtsgeschichte. (pro)

Von: js

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen