Das christliche Medienmagazin

Als Radioreporter zum Kirchentag 2009

Christliche und säkulare Rundfunkanstalten bieten Nachwuchsjournalisten eine einmalige Möglichkeit: Wer sich beim Nachwuchswettbewerb "Heaven on air" qualifiziert, kann als Radioreporter beim Evangelischen Kirchentag im kommenden Jahr auf Sendung gehen.
Von PRO

Der Weg in den Journalismus ist meist lang und steinig. Der Nachwuchswettbewerb “Heaven on air” wird könnte für einige erleichtern. Die Sieger sind als Radioreporter für das Internetradio “Heavenradio” und “Hit-Radio Antenne Bremen” beim Evangelischen Kirchentag dabei. Vom 20. bis 24. Mai 2009 beliefern sie beide Rundfunkanstalten mit Beiträgen rund um die Veranstaltung in Bremen. Außerdem nehmen die Nachwuchsreporter an einem Einstiegsworkshop zur Vermittlung radiojournalistischer Grundkenntnisse teil.

Acht Nachwuchsjournalisten gesucht

Gesucht werden acht Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren. Die Teilnehmer sollten bereits journalistische Erfahrung mitbringen. Eine Jury wählt die Sieger aufgrund von Arbeitsproben aus. Veranstalter ist unter anderem die “Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Rundfunk” (aer), ein Zusammenschluss von 16 bundesweiten evangelischen Redaktionen, die auch säkulare Privatsender mit Beiträgen beliefern. Unterstützt wird das Projekt außerdem von der Bremischen Evangelischen Landeskirche und von “Hit-Radio Antenne Bremen”.

Bewerbungen sind bis zum 28. Februar 2009 möglich. Die Teilnehmer sollten neben Anschreiben, Lebenslauf und Arbeitsproben ein Schreiben beifügen, in dem sie begründen, warum sie als Nachwuchsreporter zum Kirchentag wollen. Außerdem benötigen sie ein Referenzschreiben von einem Lehrer oder Jugendleiter. Weitere Infos gibt es auf der Homepage von “Heavenradio”. (PRO)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen