Das christliche Medienmagazin

“adeo”: Kreatives für Suchende

An "Sinnsucher" und "Religiöse" richtet sich ein neuer Verlag der Gruppe Random House und Gerth Medien. Bei "adeo" erscheinen ab Januar Bücher, Kunst und Designprodukte. Publikationen des Malers Eberhard Münch und der Designerin Eva Jung gehören zum Programm.

Von PRO

Foto: Eva Jung/ Gerth Medien

Mit Büchern, Postkarten oder Bildern will der neue Verlag "adeo" nach eigenen Angaben Menschen erreichen, ihnen "Orientierung geben". Verantwortlich für die Inhalte werden vor allem Stefan Wiesner und Ralf Markmeier von Gerth Medien als Programmleiter sein. Der Verlag ist künftig auch rechtlicher Träger von "adeo".

Die neue Marke will mit drei Programm-Linien überzeugen. Ein Buchprogramm beginnt im März 2010, zunächst mit drei Titeln und soll im Herbst erweitert werden. Bei "adeo" veröffentlichen dann unter anderem die Autoren Anselm Grün, Benediktinermönch und Cellerar der Abtei Münsterschwarzach, und Rainer Wälde, TV-Moderator und Leiter der "TYP Akademie" in Limburg. Zweitens bringt der Verlag exklusiv Bilder von Eberhard Münch heraus – zunächst als Kunstkarten, Leprellos, Kalender und in einer Jahreslosung. Sogenannte "Nonbook-Produkte", also kreative Karten oder Poster, bringt "adeo" in einer dritten Sparte heraus, die von Eva Jung gestaltet wird.

Erste Produkte des Verlags sind etwa Eva Jungs "Entschleuniger", christliche Klappkarten "für solche, die zu viel um die Ohren haben", und ihre Postkartenkollektion "Heiliger Rasen". Diese enthält anlässlich der Fußball-WM 2010 25 Karten für Fußballfans. Auf der Vorderseite sind typische Fußball-Begriffe abgedruckt, auf der Rückseite dazu passende Bibelverse. (pro)     

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen