Das christliche Medienmagazin

7. Internationaler Gospelkirchentag in Kassel

Am 19. September startet der 7. Internationale Gospelkirchentag in Kassel. Drei Tage lang werden Gospelchöre aus dem In- und Ausland in der nordhessischen Stadt an verschiedenen Orten auftreten. Highlight ist die Uraufführung des Musicals „Amazing Grace“ am Samstag, den 20. September.
Von PRO
Im Rahmen des 7. Internationalen Gospelkirchentages wird auch das Chormusical "Amazing Grace" uraufgeführt

Foto: Wolfram Heidenreich

Im Rahmen des 7. Internationalen Gospelkirchentages wird auch das Chormusical “Amazing Grace” uraufgeführt
Mit einem Auftritt der Sängerin Nyassa Alberta, die derzeit im Musical „Sister Act“ zu sehen ist, beginnt der Gospelkirchentag am Freitag, 19. September, um 17 Uhr auf dem Königsplatz in Kassel. Über 100 Gospelchöre treten ab 20.30 Uhr unter anderem in 25 Kirchen in und um Kassel auf. Am Samstag, 20. September, treten nationale und internationale Chöre tagsüber auf fünf Bühnen in der Kasseler Innenstadt auf. Am Abend feiert das Musical „Amazing Grace“ Weltpremiere in der Rothenbach-Halle. Das Werk erzählt in Balladen und Gospelsongs die Geschichte des britischen Sklavenkapitäns und späteren anglikanischen Pastors John Newton. Neben einem 300-köpfigen Chor sind in den Hauptrollen Schauspieler Arne Stephan aus der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und Lucy Scherer aus der ARD-Serie „Sturm der Liebe“ zu sehen.

„Zentrum der musikalischen Botschaft des Evangeliums“

Der Gospelkirchentag endet am Sonntag, 21. September, um 14 Uhr mit einem Gottesdienst auf dem Königsplatz. Der „Mass Choir“ aus den 6.000 Mitwirkenden des Gospelkirchentages sorgt für die musikalische Gestaltung. „Plätze in der Innenstadt, Straßen, Kirchen und Gemeindehäuser werden an drei Tagen zu Orten, die Gottes Geist in klingender Weise erfüllt“, sagte der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Marin Hein. Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) erklärte, die Stadt werde „Zentrum der musikalischen Botschaft des Evangeliums sein“. „Gospel ist Medizin für die Seele“, sagte Martin Bartelworth, Geschäftsführer Stiftung Creative Kirche. Die Stiftung gehört neben der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Kassel in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zu den Veranstalterin des Events. Seit 2002 bringt das größte Gospelfestival Deutschlands alle zwei Jahre internationale Gospelstars, Amateure, Gospelchöre und Musikbegeisterte an drei Tagen zusammen. Bisherige Stationen des Gospelkirchentags waren Essen, Bochum, Düsseldorf, Hannover, Karlsruhe und Dortmund. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/musik/detailansicht/aktuell/nach-10-geboten-neues-musical-87576/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen