Das christliche Medienmagazin

“10 Gebote” ausverkauft

Es sind noch sechs Wochen bis zur Uraufführung des Pop-Oratoriums "Die 10 Gebote". Doch bereits jetzt ist die Dortmunder Westfallenhalle, die 9.500 Konzertbesuchern Platz bietet, ausgebucht. Um der Nachfrage gerecht zu werden, gibt es einen Tag vor der Premiere am 17. Januar 2010 eine öffentliche Generalprobe.
Von PRO

Foto: Creative Kirche

"Die Nachfrage hat uns vollkommen überrascht", so Mitinitiator und Geschäftsführer der "Creativen Kirche" Ralf Rathmann. Auch für die Vorpremiere haben die Veranstalter mittlerweile über 3.000 Karten verkauft, sagte Marcel Volkmann, Pressesprecher der "Creativen Kirche", gegenüber pro. Um eine breite Zielgruppe anzusprechen, werde es speziell für Jugend-, Konfirmanden- und Schulgruppen günstige Tickets ab 10 Euro geben.

Das Oratorium aus der Feder des Musikers Dieter Falk und des Musical-Autors Michael Kunze wird von über 2.500 Sängerinnen und Sängern aus knapp 100 Gospel-, Pop-, Kirchen- und Jugendchören aufgeführt. Hinzu kommen mehr als 200 Einzelsänger, das Orchester, die Band, Schauspieler und Solisten.

Inhaltlich beschäftigt sich das Stück mit der Geschichte des Volkes Israel, der Berufung von Mose, dem Auszug aus Ägypten und dem Empfang der Zehn Gebote am Berg Sinai. Der Schauspieler Otto Sander spricht die Stimme Gottes. Der Schauspieler und Sänger Michael Eisenburger wird Mose spielen, die Sängerin der Gruppe "Monrose" Bahar Kizil stellt Moses Frau Zipporah dar. Nach vier Regionalproben, kommen die Sänger am 9. Januar erstmals zu einer gemeinsamen Probe zusammen, um das Stück mit Dieter Falk und den Solisten einzuüben.

"Es ist überwältigend, dass so viele Menschen das Pop-Oratorium sehen wollen. Das Thema ist nicht sehr weit hergeholt und für viele Menschen immer noch aktuell", so Volkmann. Doch selbst wer für die zwei Veranstaltungen keine Karten mehr bekommen sollte, muss nicht enttäuscht sein: "Es gibt bereits zahlreiche Anfragen anderer Landeskirchen aus dem ganzen Bundesgebiet, das Stück mit einer ähnlichen Chorbeteiligung aufzuführen", so Volkmann. (pro)

Einen ausführlichen Artikel zum Projekt "Die 10 Gebote" lesen Sie in der aktuellen pro 06/2009.

http://www.die10gebote.de
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen