Journalismus | 05.12.2016

Die neue pro hinterfragt in ihrem Titelthema „Friede auf Erden“, was uns die Weihnachtsbotschaft heute zu sagen hat

Die neue pro ist da

Mit dem Frieden auf Erden ist es oft nicht weit her. In einer von Konflikten und Gewalt übersäten Welt klingt die Weihnachtsbotschaft fast zynisch. Das Titelthema der neuen pro ergründet, was uns die Friedensbotschaft heute zu sagen hat. Außerdem gibt es eine Analyse der US-Präsidentschaftswahl und ein Interview mit Harald Glööckler, dem Designer der neuen Lutherbibel. mehr »

Journalismus | 03.12.2016

Berliner Podiumsdiskussion mit Christian Pfeiffer, Andrea Lindholz, Sigmund Gottlieb und Alexander Kissler (v.l.n.r.)

Medien werden als Teil der Elite wahrgenommen

Wie können die Medien das verloren gegangene Vertrauen der Bürger im „postfaktischen Zeitalter“ wiedergewinnen? Dieser Frage sind der BR-Chefredakteur Sigmund Gottlieb, die Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz und der Kriminologe Christian Pfeiffer in Berlin nachgegangen. mehr »

Journalismus | 24.11.2016

Michael vom Ende, langjähriger Pressesprecher von ERF Medien, wird neuer Generalsekretär des Verbandes „Christen in der Wirtschaft“

Michael vom Ende wird Generalsekretär von „Christen in der Wirtschaft“

Der Pressesprecher von ERF Medien, Michael vom Ende, wird neuer Generalsekretär des Verbandes „Christen in der Wirtschaft“. Er wird damit Nachfolger von Hans-Martin Stäbler, der Mitte kommenden Jahres in den Ruhestand tritt. mehr »

Journalismus | 16.11.2016

Der Deutsche Presserat wurde am 20. November 1956 in Bonn gegründet

Deutscher Presserat wird 60

Der Deutsche Presserat wird am 20. November 60 Jahre alt. Dessen Rügen hätten bis heute eine wichtige Funktion im Journalismus, sagte er Journalismus-Professor und langjährige Redakteur des Evangelischen Pressedienst, Volker Lilienthal. mehr »

Journalismus | 14.11.2016

Ludger Möllers, Juryvorsitzender Bischof Gebhard Fürst, Tanja Bosch und Hendrik Groth (v.l.n.r.)

Katholischer Medienpreis für Artikelserie zum menschenwürdigen Sterben

Journalistische Arbeiten zur Sterbebegleitung und dem Kirchenasyl für Flüchtlinge haben den Katholischen Medienpreis 2016 in Berlin erhalten. Bischof Gebhard Fürst sieht durch die Beiträge die Gottesfrage nach der Barmherzigkeit in den Mittelpunkt gerückt. mehr »

Journalismus | 13.11.2016

Reinhard Bingener arbeitet seit acht Jahren als Journalist

FAZ-Korrespondent: „Medien sollten sich nicht als Herkules inszenieren“

Journalisten sollen nichts verschweigen, auch wenn die Berichterstattung negative Folgen für Beteiligte haben kann. Andernfalls fühlten sich Leser bevormundet. Das hat der FAZ-Autor Reinhard Bingener am Sonntag bei der Tagung „publicon“ in Kassel erklärt. mehr »

Journalismus | 13.11.2016

Matthias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE, schrieb in einem Kommentar, die Medien hätten in der Trump-Berichterstattung versagt

Wegen Trump: Springer-Verlag und andere üben Selbstkritik

Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten haben sich Medienvertreter selbstkritisch gezeigt. Ein prominenter deutscher Journalist bekannte, sein „Hirn ausgeschaltet“ zu haben; der Chef des Springer-Verlages räumte „Publikumsbeschimpfung und Wählerverachtung“ ein. mehr »

Journalismus | 12.11.2016

Daniel Böcking veröffentlichte im Sommer 2015 sein Buch „Ein bisschen Glauben gibt es nicht – Wie Gott mein Leben umkrempelt“

Bild-Journalist Böcking: „Wichtig, sich zu Christus zu bekennen“

Daniel Böcking sieht sein Bekenntnis zu Jesus Christus als einen der besten Schritte, die er in seinem Leben unternommen hat. Das hat der stellvertretende Chefredakteur von Bild.de am Samstag bei der Tagung „publicon“ erklärt. mehr »

Anzeigen