"Beste Maske": Oscar für "Narnia"-Film

L o s A n g e l e s (PRO) - Der Film "Der König von Narnia" ist in der Nacht zum Montag mit dem Oscar für die "Beste Maske" ausgezeichnet worden. Nominiert war der Film für drei Kategorien: "Beste visuelle Effekte", "Bester Ton", und "Beste Maske".

Während in den ersten beiden Kategorien Konkurrent "King Kong" die Preise bekam, konnten Howard Berger und Tami Lane stellvertretend für die gesamte Crew den Oscar für den "König von Narnia" entgegennehmen. In seiner Rede bedankte sich Berger bei Disney, seinen Kollegen und seiner Familie und erzählte, wie er zu seinem Beruf kam: Seit ihm seine Mutter "Wo die wilden Kerle wohnen" von Maurice Sendak vorgelesen habe, wollte auch er bei den "Monstern" leben.

Im Film "Der König von Narnia" geht es um vier Geschwister, die durch einen Wandschrank in das geheimnisvolle Land Narnia gelangen. Dort geraten sie mitten in den Kampf der bösen Hexe Jadis gegen den guten Löwen Aslan. Zum Schluss opfert sich Aslan für eines der vier Kinder, wird jedoch wieder lebendig. Mit dem Löwen wollte der britische Autor C.S.Lewis an Jesus erinnern.

Im Dezember 2007 soll mit "Prinz Kaspian von Narnia" ein weiterer Teil der Chroniken des christlichen Autors in die Kinos kommen. Regisseur ist erneut der Neuseeländer Andrew Adamson.

Von: CZ

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus