Bei der Tagung „Wege in die Medien“ geben Profis aus Journalismus und PR ihre Erfahrungen weiter

Bei der Tagung „Wege in die Medien“ geben Profis aus Journalismus und PR ihre Erfahrungen weiter

Tipps für den Weg in die Medien

Wie kann der berufliche Einstieg in die Medienbranche gelingen? Welche Herausforderungen warten dabei als Christ auf mich? Die Tagung „Wege in die Medien – Als Christ in Journalismus und PR“ will jungen Menschen darauf Antworten geben.

Ob klassisches Volontariat oder Quereinstieg: Viele Wege können beruflich in die Medienbranche führen. Zumal sich Medien immer weiterentwickeln und das Berufsfeld von Journalisten und PR-Profis zunehmend vielfältiger wird. Digitale und Soziale Medien verändern auch die professionellen Anforderungen in der Branche. Doch wie kann dort der berufliche Einsteig für junge Menschen gelingen? Und wie kann man dabei als Christ seinen Überzeugungen treu bleiben?

Die Tagung „Wege in die Medien – Als Christ in Journalismus und PR“ vom 7. bis 9. Dezember in Leipzig möchte darauf Antwort geben, junge Menschen ermutigen, bei der Berufswahl den Medienbereich ins Auge zu fassen, und sie dabei fachlich und geistlich begleiten. Der stellvertretende Chefredakteur der Bild-Zeitung Daniel Böcking wird davon berichten, welche Erfahrungen er machte, als er sich öffentlich zu seinem Glauben bekannte, und wie er Christsein und Beruf vereinbart. Der MDR-Hörfunkredakteur Michael Voß wird in einem Referat Fragen nach Ethik und Wahrheit im Journalismus aufgreifen.

Weitere Profis aus Journalismus und PR werden von ihren Erfahrungen und Werdegängen berichten. Zudem gibt es konkrete Tipps zu Ausbildung und Berufseinstieg, geistliche Impulse und Raum für persönliche Gespräche und Austausch. Auch ein Besuch von MDR-Studios steht auf dem Programm.

Die Tagung wird veranstaltet von der Hochschul-SMD und der Christlichen Medienakademie. Die Christliche Medienakademie ist ein Arbeitsbereich des Christlichen Medienverbundes KEP, der auch das Christliche Medienmagazin pro herausgibt. Weitere Informationen und Anmeldung unter wege-in-die-medien.de.

Von: Jonathan Steinert

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus