Wie menschlich kann es in der Politik zugehen? Damit beschäftigt sich die neue pro

Wie menschlich kann es in der Politik zugehen? Damit beschäftigt sich die neue pro

Die neue pro ist da!

Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Christlichen Medienmagazins pro, ob sich Menschlichkeit und politische Macht vertragen können, wie Bayerns neuer Ministerpräsident, Markus Söder, tickt und warum DFB-Chef Reinhard Grindel optimistisch auf die WM 2018 blickt.

Hoch geflogen, tief gefallen: Ex-SPD-Chef Martin Schulz hat ein schweres Jahr hinter sich. Sein Ausflug an die Spitze seiner Partei endete im Februar auf unrühmliche Weise und im Zwist mit seinem ehemaligen Freund Sigmar Gabriel. Der Fall Schulz wirft die Frage auf, ob es in der großen Politik mit all ihrer Härte menschlich und ehrlich zugehen kann. pro hat im Bundestag nach Antworten gesucht.

Auch Markus Söder kennt sich mit innerparteilichen Machtkämpfen und -spielen aus. Inzwischen steht er an der Spitze des größten deutschen Bundeslandes, Bayern. pro-Redakteur Nicolai Franz hat den CSU-Politiker in Nürnberg besucht.

Wenn Pfarrer die Konfession wechseln

Im Sommer findet die Fußball-WM in Russland statt. Ein Ereignis, auf das viele Menschen auf der ganzen Welt warten. Im Vorfeld wird viel diskutiert über Doping, Korruption und rassitische Ausfälle russischer Fans. pro hat mit dem Chef des Deutschen Fußballbundes (DFB), Reinhard Grindel, über diese Themen gesprochen – und ihn auch zu seinem Glauben befragt.

Jährlich wechseln etwa 10.000 Menschen in Deutschland die Konfession. Wie ist es aber, wenn der Priester evangelisch oder der Pfarrer katholisch wird? pro hat zwei Theologen getroffen, die die Seite gewechselt haben.

Margot Käßmann steht Rede und Antwort

Margot Käßmann ist umstritten. Nun verabschiedet sich die Protestantin in den Ruhestand – sie hat uns aber vorher noch Rede und Antwort gestanden: Wie ist ihr Verhältnis zur Presse heute? Warum ist sie Pazifistin?

Pfarrer Rasmus Bertram leitet interaktive Online-Gottesdienste. Wie das funktioniert und am Ende praktisch aussieht, beschreiben wir ebenfalls in der neuen pro.

Außerdem:

  • Interview mit Willow Creek-Gründer Bill Hybels

  • Wie beschwert man sich eigentlich richtig über das Fernsehprogramm?

  • ChurchToo: Klagen über Sexismus in der Kirche

  • Zuwendung auf Rechnung: Wenn Menschen für Geschellschaft bezahlen

Bestellen Sie die Ausgabe 2/2018 des Christlichen Medienmagazins pro kostenlos und unverbindlich unter der Telefonnummer 06441/915151, via E-Mail an info@kep.de oder online.

Von: pro

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus