Die Bibel-App „YouVersion“ hat über 350 Millionen Nutzer

Die Bibel-App „YouVersion“ hat über 350 Millionen Nutzer

„YouVersion“ verzeichnet eine Million neue Abonnenten

Bereits am 1. Januar dieses Jahres haben sich eine Million Nutzer für Bibellesepläne der digitalen Bibel-App eingetragen: Ein Anstieg von 62 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Ein Bibelleseplan sei einer der besten Wege, um regelmäßig Bibel zu lesen, sagte Bobby Gruenewald, Pastor von „Life.Church“, in einem Interview der amerikanischen Zeitung Christian Post. Schon am 1. Januar dieses Jahres haben sich rund eine Million Nutzer für einen Bibelleseplan angemeldet, das sind 62 Prozent mehr als im Vorjahr. Er hoffe, dass die Bibel-App „YouVersion“ dazu beitrage, dass mehr Menschen sich täglich mit der Bibel auseinandersetzen und so „die Anwesenheit Gottes in Ihrem täglichen Leben erkennen können“. Der Mitbegründer der App verwies zudem auf das breite Angebot von „YouVersion“: Nutzer können aus über 13.000 verschieden Bibelleseplänen frei wählen.

Mit Hilfe einer Suchfunktion können Nutzer geeignete Lesepläne finden. Diese können nach Themen, wie beispielsweise Angst, Sucht oder Ehe gefiltert werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, Lesepläne von Kirchen, wie dem ICF (International Christian Fellowship), zu nutzen.

Die App wurde 2007 ins Leben gerufen und enthalte mittlerweile über 1.800 Bibelübersetzungen in mehr als 1.200 Sprachen. Sie solle ein Ersatz für die gedruckte Version sein und den „weltweiten Zugang und die Bindung an die Bibel verbessern“, so Gruenewald.

Von: Martin Schlorke

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige