John Malkovich spielt eine der Hauptrollen in „The New Pope“. Die Serie startet am 20. Februar auf Sky Atlantic HD.

John Malkovich spielt eine der Hauptrollen in „The New Pope“. Die Serie startet am 20. Februar auf Sky Atlantic HD.

Johannes Paul III. im Vatikan: „The New Pope“ startet im Februar

In Fortsetzung geht die Papstserie „The Young Pope“ mit Jude Law und John Malkovich – nun unter dem Titel „The New Pope“. Der Pay-TV-Sender Sky Atlantic HD zeigt die neuen Folgen ab Februar.

Die Papstserie des italienischen Oscar-Preisträgers Paolo Sorrentino („La Grande Bellezza – Die große Schönheit“) geht ab Februar weiter. Die neun neuen Episoden von etwa 60 Minuten Länge seien ab 20. Februar jeweils donnerstags bei Sky Atlantic HD zu sehen, teilte der Pay-TV-Sender am Dienstagabend in Unterföhring bei München mit. Nach der Serie „The Young Pope“ mit Jude Law als einem US-Amerikaner als Papst Pius XIII., die im Oktober 2016 begann, geht es nun unter dem Titel „The New Pope“ mit Jude Law (46) und John Malkovich (65) in den Hauptrollen weiter.

Malkovich spielt den neuen Papst Johannes Paul III., einen britischen Aristokraten, der im Vatikan installiert wird, nachdem Pius XIII. ins Koma gefallen ist. Der charismatische Pius alias Lenny Belardo (Law) schwebt zwischen Leben und Tod und wird von vielen Gläubigen wie ein Heiliger verehrt. Das macht dem neuen Papst und gewissen Kreisen Probleme. In weiteren Rollen sind Cécile de France, Ludivine Sagnier, Sharon Stone und Marilyn Manson zu sehen.

Von: dpa/Martina Blatt

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus