Wie sieht das Leben im Kloster aus? Das erfahren Teilnehmer einer neuen Doku-Sendung auf Kabel 1 hautnah

Wie sieht das Leben im Kloster aus? Das erfahren Teilnehmer einer neuen Doku-Sendung auf Kabel 1 hautnah

Kabel 1 schickt junge Menschen ins Kloster

Für ein neues TV-Format schickt der Sender Kabel 1 Teilnehmer in ein Kloster. Der Clou: Sie wissen vorher nichts davon.

Der Sender Kabel 1 macht das Leben im Kloster zu einem Doku-Format. Das berichtete der Branchendienst DWDL am Mittwoch. Dabei sollen junge Menschen das Leben in der Ruhe und zwischen Mönchen oder Nonnen ausprobieren. Bei ihrer Bewerbung für das Format wissen die Teilnehmer allerdings noch nichts davon. Das Geheimnis, wo sie die Zeit der Dreharbeiten verbringen, lüftet sich erst beim Einzug. „Kabel eins will mit dem neuen Experiment testen, wie die Generation Smartphone die Welt wahrnimmt, in der es keine Likes aber möglicherweise neue Erkenntnisse über sich zu gewinnen gibt“, heißt es über die Sendung, die 2019 ausgestrahlt werden soll.

Verantwortlich ist die Produktionsfirma Imago TV. Sie will offenbar kein Reality-Format aus dem Stoff machen, sondern sogenanntes Dokutainment, also eine unterhaltsame Dokumentation. Die Firma ist unter anderem für Sendungen wie „Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?“ auf Vox oder „Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder" auf RTL2 verantwortlich. Die Dreharbeiten für das neue Format laufen bereits in vier Klöstern in Deutschland und Österreich. Der Arbeitstitel lautet: Das Kloster-Experiment.

Von: Anna Lutz

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus