Der Schauspieler Daniel Donskoy verkörpert in der RTL-Serie „Sankt Maik“ (Start 2018) einen Betrüger, der für einen Pfarrer gehalten wird

Der Schauspieler Daniel Donskoy verkörpert in der RTL-Serie „Sankt Maik“ (Start 2018) einen Betrüger, der für einen Pfarrer gehalten wird

RTL-Serie: Trickbetrüger wird Pfarrer

Ein Trickbetrüger wird für einen Pfarrer gehalten, und der fühlt sich immer wohler in dieser Rolle. Davon handelt die neue Serie des Fernsehsenders RTL, die im kommenden Jahr anlaufen soll.

Die zehnteilige Serie „Sankt Maik“ handelt von einem Trickbetrüger namens Maik, der auf der Flucht vor der Polizei in dem Provinz-Örtchen namens Läuterberg landet. Die Pfarr-Haushälterin Maria (Susi Banzhaf) hält ihn fälschlich für den neuen Kirchenvorstand und nimmt ihn auf. Maik, der nicht einmal getauft ist, spielt die Rolle mit und wird zum Pfarrer der kleinen katholischen Gemeinde.

Doch mehr noch als das Gemeindeleben interessiert ihn die goldene Monstranz der Kirche. Denn die könnte er für 80.000 Euro auf dem Schwarzmarkt verkaufen. Denn Maik steckt in Schwierigkeiten: Einem Gangster schuldet er 50.000 Euro.

Doch nach und nach macht sich Maik als Pfarrer ganz gut, auch wenn seine Arbeitsweise teilweise ungewöhnlich ist. Schließlich verliebt er sich in die örtliche Polizistin Eva, die auch Leiterin des Kirchenchores ist. Maik gerät in ein Dilemma, da er einerseits das Bild eines zölibatären Priesters aufrecht erhalten muss, andererseits Eva gegenüber gerne ehrlich wäre.

Internationale Schauspieler

Die Hauptrolle des Maik übernimmt der Schauspieler Daniel Donskoy. Er wurde in Moskau geboren, wuchs in Berlin und Tel Aviv auf und lebte zuletzt in London. Dort wirkte er in diversen Theaterprojekten mit und war in sechs Episoden der britischen Comedy „Detectorists“ zu sehen. Im vergangenen Jahr spielte er in drei Folgen der Serie „Victoria“ den Großherzog Alexander. Im deutschen Fernsehen war er bisher in Gastrollen in Folgen von „SOKO Leipzig“ und „Heldt“ zu sehen.

Eva wird verkörpert von Bettina Burchard. Sie wurde in Paris geboren und wuchs in Frankreich und Deutschland auf. Bisher war sie zu sehen auf Theaterbühnen und in Gastrollen in TV-Reihen wie „Soko Leipzig“ und „Kripo Holstein“. Regie führen Sven Fehrensen („Soko Leipzig“), Ulrike Hamacher („Soko Köln“, „Heldt“) und Andreas Menck („Club der roten Bänder“). Produziert werden die Folgen von Ufa Fiction. Federführende Autorin ist Vivien Hoppe („Türkisch für Anfänger“, „Der Lehrer“).

Die Dreharbeiten zu „Sankt Maik“ begannen am 20. Juni 2017. Die zehn jeweils 45 Minuten langen Folgen sollen 2018 bei RTL ausgestrahlt werden. Ein genauer Starttermin steht noch nicht fest. (pro)

Von: js

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 900 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus