Mark Andre ist derzeit einer der gefragtesten Komponisten im Bereich Neuer Musik

Mark Andre ist derzeit einer der gefragtesten Komponisten im Bereich Neuer Musik

Komponist Mark Andre erhält katholischen Kunstpreis

Der Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken ging in diesem Jahr an den Komponisten Mark Andre. Dessen Musik schöpfe „motivisch aus einem explizit christlichen Bekenntnis“, heißt es in der Begründung der Jury.

Der deutsch-französische Komponist Mark Andre (53) hat am Montagabend den Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken erhalten. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde ihm in der katholischen Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig überreicht. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, würdigte Mark Andre als „Musik-Avantgardisten“, der „kein abgehobener Mensch ist, sondern einer, der zuhört, der bescheiden ist“.

Marx äußerte sich auch zum Verhältnis von Kirche und Avantgarde. Dabei gehe es um „eine Offensive sozialer Sensibilität, sinnbezogener Lebensperspektiven und intellektueller Redlichkeit in einer Zeit, die von der Versuchung zur Vereinfachung und Gewalt bedroht ist“. Wichtig sei aber auch die Breitenwirkung der Musik: „Deshalb fördern wir mit Überzeugung und Freude ein Laienchorwesen, das weltweit seinesgleichen sucht. In rund 18.000 katholischen Chören und Musikensembles sind 374.000 Laienmusiker zusammengeschlossen.“

Bei dem Festakt wurden Filmmitschnitte aus der Andre-Oper „Wunderzaichen“ gezeigt. Sie erzählt die Geschichte eines Mystikers, der nach Israel zu den Stätten Jesu möchte, aber bereits am Flughafen an der Einreise gehindert wird.

Der Kunst- und Kulturpreis der deutschen Katholiken wird seit 1990 abwechselnd alle zwei bis vier Jahre in den Sparten Literatur, Architektur, Musik, Film, Bildende Kunst und Theater verliehen. 2017 erfolgte die neunte Vergabe. Unter den bisherigen Preisträgern waren Tankred Dorst und Ursula Ehler-Dorst (2008), Peter Zumthor (2011) und Ralf Rothmann (2014).

In der aktuellen Ausgabe des Christlichen Medienmagazins pro gibt es ein ausführliches Porträt des Komponisten Andre. Das Heft erscheint am 5. Dezember. Es kann kostenlos online bestellt werden, per E-Mail oder telefonisch unter 06441/915-151.

Von: dpa

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige