Bei der Bibel-Geschenk-Aktion „Luther für Luthers“ erhalten alle diejenige eine Lutherbibel 2017 geschenkt, die den gleichen Nachnamen wie der Reformator tragen

Bei der Bibel-Geschenk-Aktion „Luther für Luthers“ erhalten alle diejenige eine Lutherbibel 2017 geschenkt, die den gleichen Nachnamen wie der Reformator tragen

Bibelgesellschaft schenkt allen Luthers eine Lutherbibel

Eine Lutherbibel für alle, die selbst den Nachnamen Luther tragen: Mit der Aktion „Luther für Luthers“ feiert die Deutsche Bibelgesellschaft nach der Einführung der Lutherbibel 2017 den Abschluss des Reformationsjubiläums.

Luther müsste man sein! „Luther für Luthers“ – mit dieser Ansage fordert die Deutsche Bibelgesellschaft Menschen mit Nachnamen Luther über ihre Internetseite und die Sozialen Netzwerke auf, sich zu melden. Sie erhalten eine kostenlose Jubiläumsausgabe der revidierten Lutherbibel 2017. Teilnehmen dürfen alle, die den gleichen Nachnamen wie der Reformator tragen und das mit einem Bild belegen. Außerdem gilt es die Frage zu beantworten: „Was macht heute einen echten Luther aus?“ Die Aktion läuft bis einschließlich des Reformationstages am 31. Oktober 2017 unter Die-Bibel.de/Luthers.

Der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Christoph Rösel, erklärt: „Die Aktion ist ein Dankeschön für die Bibelübersetzung Martin Luthers und die erfolgreiche Einführung der revidierten Lutherbibel 2017. Sie ist zugleich ein Dankeschön an alle Luthers, die im Verlauf des letzten Jahres vielleicht über Gebühr mit ihrem Namensvetter konfrontiert wurden.“ Die Bibelgesellschaft sei gespannt, was die Luthers zu berichten hätten. „Einige sind vielleicht stolz auf Martin und fühlen sich ihm verbunden, anderen ist er vermutlich fremd. Mancher würde sich vielleicht gerne mit Martins Wirken auseinandersetzen, bislang fehlte aber die Gelegenheit dazu.“ Die neue Lutherbibel 2017 könnte dafür ein passender Anfang sein, sagt Rösel.

Die revidierte Lutherbibel 2017 ist zum 500. Reformationsjubiläum erschienen. Sie wurde auf Anregung der Deutschen Bibelgesellschaft durch eine Kommission der Evangelischen Kirche in Deutschland erarbeitet. Die Kommission überprüfte den vollständigen Bibeltext und stellte so sicher, „dass er dem aktuellen Stand der Bibelwissenschaft entspricht“, heißt es in einer Pressemitteilung. An vielen Stellen sei dabei „die vertraute und eingängige Luthersprache wiederhergestellt“ worden.

„Botschaft der Bibel lebendig“

Die Aktion „Luther für Luthers“ ist nicht die einzige Bibel-Geschenk-Aktion zum Reformationsjubiläum. Vergangene Woche schenkten die Deutsche Bischofskonferenz, die Katholische Bibelanstalt und die Katholische Gefängnisseelsorge in Deutschland 40.000 Exemplare einer Sonderausgabe der neuen, revidierten Einheitsübersetzung Menschen in Gefängnissen.

Der Vorsitzende der Pastoralkommission der Bischofskonferenz, Bischof Franz-Josef Bode, unterstrich den besonderen Auftrag der Gefängnisseelsorge: „Die Seelsorge für Inhaftierte, deren Angehörige und die JVA-Bediensteten gehört zu den wesentlichen Elementen pastoralen Handelns.“ Dort, wo die Kirche an die Ränder der Gesellschaft ginge, „wird die Botschaft der Bibel lebendig. Deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, die Heilige Schrift auch zu den Menschen in den Gefängnissen zu bringen.“ (pro)

Von: mab

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 900 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige