Chuck Norris 1986 am Set des Films „Delta Force”
Chuck Norris 1986 am Set des Films „Delta Force”

Christ, Held, Web-Phänomen: Chuck Norris ist 75

Als Action-Star („Walker, Texas Ranger“) wurde er bekannt: Der US-Schauspieler Chuck Norris. Am Dienstag ist der engagierte Christ 75 Jahre alt geworden.

„Chuck Norris hat nicht Geburtstag. Er war schon immer da.“ Mit diesem und ähnlichen Sprüchen feiern die Medien den „härtesten Senior der Welt“ (Süddeutsche Zeitung). Norris, geboren am 10. März 1940 im US-Bundesstaat Oklahoma, ist in den vergangenen Jahren vor allem über im Internet kursierende Sprüche zu seiner angeblich übermenschlichen Stärke im Gespräch geblieben. „Wenn Chuck Norris schwimmen geht, wird er nicht nass“, heißt es da. „Das Wasser wird Chuck Norris.“

Internationale Berühmtheit erlangte der gläubige Christ ab 1972 durch Filme wie „Die Todeskralle schlägt wieder zu“ mit Bruce Lee und die TV-Serie „Walker, Texas Ranger“. Darin spielt Norris einen knallharten Gesetzeshüter.

Evangelikaler Christ und Republikaner

Norris ist Gründer der Hilfsorganisation „Kickstart“, die sich gegen Gewalt und Drogenhandel an Schulen stark macht. Der evangelikale Christ äußert sich regelmäßig zu politischen Entwicklungen in den USA und unterstützt die republikanische Partei.

So nahm Norris 2008 ein Werbevideo mit dem republikanischen Politiker und Baptistenpastor Micke Huckabee zur Unterstützung von dessen Präsidentschaftskandidatur auf. 2012 warnte er in einer Videobotschaft davor, Barack Obama wiederzuwählen und erklärte, dass Obama die Wahl 2008 nur gewonnen habe, weil 30 Millionen evangelikale Christen nicht gewählt hatten.

Die Süddeutsche Zeitung zitiert Norris in Sachen Evolutionstheorie: „Unsere Existenz ist kein Zufall“, und weiter: „Es gibt einen Gott, einen Schöpfer, der Sie und mich gemacht hat, nach seiner Vorstellung.“ (pro)

Von: mb

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus