„Mission unter falscher Flagge“ heißt die Dokumentation am Montagabend im Ersten, die von „radikalen Christen in Deutschland“ berichtet
„Mission unter falscher Flagge“ heißt die Dokumentation am Montagabend im Ersten, die von „radikalen Christen in Deutschland“ berichtet

ARD-Film über „Radikale Christen in Deutschland“

Die ARD sendet am Montagabend um 22:40 Uhr die Dokumentation „Mission unter falscher Flagge“ über „Radikale Christen in Deutschland“. In der Sendung kommt der Generalsekretär der Evangelischen Allianz, Hartmut Steeb, zu Wort.

Hinter dem Begriff „Evangelikale“ verberge sich ein breites Spektrum verschiedenster Glaubensgemeinden, heißt es in der Sendungsankündigung der ARD. „Während die traditionellen Kirchen Mitglieder verlieren, sind die sogenannten Evangelikalen im Aufwind.“ Gemeinsam sei den geschätzten 1,3 Millionen Christen unter dem Dach der Deutschen Evangelischen Allianz der Glaube an die Unfehlbarkeit der Bibel, an Jesus Christus als Gottes Sohn und manchmal auch an Wunderheilungen.

Vor allem sei die Missionierung von Un- und Andersgläubigen ein zentrales Ziel. Hartmut Steeb wird mit den Worten zitiert: „Christen sollten sich nicht verstecken und in der Gesellschaft wieder stärker präsent sein“. Manch vorgebliche christliche Hilfsorganisation entpuppe sich als „getarnter Missionierungsverein“.

Aussteiger und Sektenbeauftragte berichten

Die ARD kündigt Aussteiger dieser Gemeinden an, die von geistlichem Missbrauch, autoritären Strukturen und Manipulation berichten. Weiter heißt es: „Auch innerhalb der Allianz gibt es verschiedene Strömungen und unterschiedliche Ansichten zu Themen wie Homosexualität oder Abtreibung. An ihren Rändern kämpft die Allianz mit zum Teil fundamentalistischen Gruppierungen.“

Die Journalistinnen Mareike Fuchs und Sinje Stadtlich hätten für die Dokumentation „hinter die Kulissen“ geblickt und „Vertreter und Kritiker, Aussteiger und Sektenbeauftragte, Gläubige und Missionare“ interviewt und die Frage gestellt: „Wo verläuft die Trennlinie zwischen Mission und Manipulation?“ (pro)

„Die Story im Ersten – Mission unter falscher Flagge“, Montag, 4. August, 22:40 Uhr, in der ARD

Von: js

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige