In Burkina Faso sind rund 60 Prozent der Bevölkerung Muslime. Von den rund 20 Millionen Einwohnern des Landes sind nur rund 23 Prozent Christen.

In Burkina Faso sind rund 60 Prozent der Bevölkerung Muslime. Von den rund 20 Millionen Einwohnern des Landes sind nur rund 23 Prozent Christen.

14 Tote bei Anschlag auf Christen

In Burkina Faso haben Angreifer einen Anschlag auf eine Kirche verübt. Bei der Bluttat mit zahlreichen Verletzten wurden 14 Menschen getötet, darunter Kinder und der Pastor.

Bei einem Überfall von mutmaßlichen Extremisten auf eine Kirche in Burkina Faso sind mindestens 14 Menschen getötet worden. Das berichtete die Deutsche Presse-Agentur (dpa) am Montag. Dem Bericht zufolge hat der Präsident des Landes, Roch Marc Christian Kabore, in der Nacht zum Montag die Angaben auf Twitter bestätigt. Nach dpa-Angaben verurteilte Kabore die „barbarische Attacke“ gegen das protestantische Gotteshaus in Hantoukoura im Osten des Landes. Kabore sprach den Hinterbliebenen der Opfer sein Beileid aus und wünschte den zahlreichen Verletzten schnelle Besserung.

Das Nachrichtenmagazin Spiegel berichtet am Montag, dass sich unter den Opfern Kinder und der Pastor der Kirche befinden und spricht von einem „Massaker".

Zu den Hintergründen des Angriffs gegen die Kirche am Sonntag gab es laut dpa zunächst keine Angaben. Zuletzt wurden Anfang November bei einem Angriff auf einen Konvoi mit Beschäftigten des kanadischen Goldproduzenten Semafo im Osten des Landes 38 Menschen getötet.

In den Staaten der Sahelzone - einem Gebiet, das sich südlich der Sahara vom Atlantik bis zum Roten Meer erstreckt - sind etliche bewaffnete Gruppen aktiv, einige haben den Terrororganisationen Islamischer Staat oder Al-Kaida die Treue geschworen. Vor allem in Mali sowie in den angrenzenden Ländern Burkina Faso und Niger kommt es immer wieder zu Angriffen und Anschlägen.

In dem Land gehören ungefähr 15,3 Prozent der Bevölkerung einer traditionellen afrikanischen Religion an. Mit rund 60 Prozent machen Muslime mehr als die Hälfte der Bevökerung des Landes aus. Der Anteil der Christen an der Bevölkerung liegt bei rund 23 Prozent, wobei etwa vier Prozent einer protestantischer Glaubensrichtung angehören.

Von: dpa

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus