In Iserlohn hat ein Dieb gestohlene Ware zurückgegeben (Symbolbild)

In Iserlohn hat ein Dieb gestohlene Ware zurückgegeben (Symbolbild)

Dieb bringt nach einem Jahrzehnt Beute zurück

Ein reumütiger Dieb hat nach zehn Jahren einen gestohlenen Taschenrechner zurückgegeben. Der Mann hat offenbar den christlichen Glauben entdeckt.

Nach zehn Jahren hat ein Dieb nach Angaben einer Polizeimitteilung reumütig seine Beute in ein Geschäft zurückgebracht. Es handelte sich dabei um einen Taschenrechner. Demnach bat der Mann am Donnerstag mit dem Diebesgut in der Hand die Mitarbeiter eines Geschäftes in Iserlohn, die Polizei zu rufen. Die konnte jedoch wenig tun - der Diebstahl war seit 2014 verjährt. Die Begründung des 28-Jährigen: Jesus habe ihn auf den richtigen Weg zurückgebracht.

Wie die Polizei am Freitag weiter mitteilte, legte der Mann noch nach und lieferte auf der Wache weiteres Diebesgut ab. Die Beamten stellten unter anderem eine Hose, drei Hemden, eine Swiss Watch, einen iPod Nano, ein BVB-Trikot, ein Navigationsgerät, eine Jacke, einen Tischtennisschläger und einen Fernseher sicher. Zunächst sei keine Anzeige geschrieben worden, erklärte ein Polizeisprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Jeder einzelne Fall werde nun geprüft. Eventuell seien die Diebstähle alle verjährt.

Von: dpa

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus