Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken will mehr Offenheit in der Katholischen Kirche gegenüber Homosexuellen

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken will mehr Offenheit in der Katholischen Kirche gegenüber Homosexuellen

Katholische Laien für Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

Auf seiner Vollversammlung hat das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) eine Erklärung zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare verabschiedet. Es brauche eine Entwicklung der liturgischen Praxis in der der Kirche.

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) hat sich für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare in der Katholischen Kirche ausgesprochen. In einer am Samstag auf der ZdK-Vollversammlung in Bonn verabschiedeten Erklärung warben die katholischen Laien für eine differenzierte Sicht auf Partnerschaft und Sexualität. Sie drängten, es solle nicht zuerst auf vermeintliche Defizite von Paaren geschaut werden, sondern auf die Liebe, die Paare miteinander lebten, und die Gottessehnsucht, die sich in ihrem Wunsch nach einem kirchlich vermittelten Segen ausdrücke.

Eine pauschale Abwertung von Partnerschaften, die keine sakramentale Ehe eingehen können, hält das ZdK für nicht tragbar und sieht hier einen dringenden pastoralen Handlungsbedarf. Die ZdK-Vollversammlung forderte dazu „eine offizielle Entwicklung der liturgischen Praxis in der katholischen Kirche“.

Von: dpa

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus