Schauspieler Brad Pitt hat in Los Angeles einen Gottesdienst des Rappers Kanye West besucht

Schauspieler Brad Pitt hat in Los Angeles einen Gottesdienst des Rappers Kanye West besucht

Brad Pitt besucht Sonntags-Gottesdienst von Kanye West

Der Schauspieler Brad Pitt hat einen Gottesdienst des US-Rappers Kanye West besucht. West veranstaltet seit einiger Zeit Gottesdienst an wechselnden Orten.

Hollywood-Star Brad Pitt (55) hat überraschend am Sonntags-Gottesdienst von US-Rapper Kanye West (42) teilgenommen. Fotos im Internet zeigen, wie Pitt mit Sonnenbrille und Kappe den Gastgeber begrüßt. Die Entscheidung, an der Veranstaltung in Los Angeles teilzunehmen, traf der Schauspieler („Once Upon a Time in Hollywood“) dem Promi-Portal TMZ.com zufolge spontan, er sei bereits einmal zuvor dort gewesen.

West veranstaltet sei einiger Zeit seine Sonntags-Gottesdienste an verschiedenen Orten – eine Art Konzert mit mehreren Musikern und Sängern. Auch beim berühmten Coachella-Festival trat er in diesem Jahr damit auf. Oftmals wird er dabei von Ehefrau Kim Kardashian begleitet. Auch an diesem Sonntag postete sie Videos von dem Event, das laut Medien auf dem Parkplatz einer Kirche stattfand.

Von: dpa

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus