Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird 2020 für ihren Einsatz gegen Antisemitismus geehrt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird 2020 für ihren Einsatz gegen Antisemitismus geehrt

Merkel erhält Buber-Rosenzweig-Medaille

Angela Merkel (CDU) erhält die Buber-Rosenzweig-Medaille. Die Bundeskanzlerin wird für ihr Engagement gegen antisemitische und rassistische Tendenzen geehrt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhält die Buber-Rosenzweig-Medaille 2020. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur am Montag. Mit der Auszeichnung soll das entschiedene Eintreten Merkels gegen antisemitische und rassistische Tendenzen in Politik, Gesellschaft und Kultur gewürdigt werden, teilte der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Bonn mit. Die Medaille soll am 8. März 2020 in Dresden zur Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit übergeben werden. Mit großem Einsatz für Versöhnung und Toleranz habe Merkel dem Dialog der Kulturen und Religionen wichtige Anstöße gegeben, hieß es weiter zur Begründung.

Der Koordinierungsrat vergibt die Medaille an Menschen, die sich für die Verständigung zwischen Juden und Christen einsetzen. Die Auszeichnung erinnert an die jüdischen Philosophen Martin Buber und Franz Rosenzweig. Bisherige Preisträger sind unter anderen der frühere Bundesaußenminister Joschka Fischer, der Dirigent Daniel Barenboim und Rockmusiker Peter Maffay.

Von: dpa

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus