Das christliche Medienmagazin

Ben Becker hält sich für bibelfest

Ben Becker kennt die Bibel nach eigenem Bekunden gut. Der Schauspieler bedauert, dass Menschen die biblischen Texte nicht verinnerlicht haben.
Von dpa
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Ben Becker im Berliner Dom: „Zweifeln, Fragen stellen, nachdenken“

Foto: Maxim Brinckmann

Der Schauspieler Ben Becker spielte bislang in rund 80 Film- und Fernsehproduktionen

Schauspieler Ben Becker kennt die Bibel nach eigenem Bekunden sehr gut. „Ich kann mitsprechen, so bibelfest bin ich“, sagte er am Samstag bei der Premiere der Passionsspiele Oberammergau. „Schade ist nur, dass wir den Text zwar kennen, aber nicht verinnerlicht haben und nicht daraus lernen. Mehr Schönheit, Wahrheit und mehr Antwort kann man den Menschen nicht geben. Dass das nicht funktioniert, ist mir nach wie vor ein Rätsel.“ Mit Unterhaltung haben die Passionsspiele aus seiner Sicht nichts zu tun: „Ich sehe es nicht als Unterhaltung, ich sehe es sehr ernst.“

Einem Pestgelübde aus dem Jahr 1633 folgend zeigt der kleine Ort alle zehn Jahre „das Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus“. Wegen der Pandemie hatte Spielleiter Christian Stückl die eigentlich für 2020 angesetzte Passion um zwei Jahre verschoben. An den Spielen wirken rund 2100 Einwohner mit – fast das halbe Dorf.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

10 Antworten

  1. Ben Becker hat recht.
    “Schade ist nur, dass wir den Text zwar kennen, aber nicht verinnerlicht haben und nicht daraus lernen. Mehr Schönheit, Wahrheit und mehr Antwort kann man den Menschen nicht geben.”

    Dieselbe Erkenntnis wurde auch schon aus anderem und berufenem Munde geäußert:
    “Eine gründliche Kenntnis der Bibel ist mehr wert als ein Universitätsstudium.”
    Theodore Roosevelt
    26. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Friedensnobelpreis 190

    5
    5
  2. Aufrührerischer Wanderprediger inszeniert berittenen Triumphzug nach Jerusalem, macht gewaltsamen Rabatz im Tempel, ruft seine Anhänger zur Bewaffnung auf und wird dafür hingerichtet. Ziemlich banale Story für die damalige Zeit.

    7
    1
  3. 1 Mose 38

    6 Und Juda gab seinem ersten Sohn Ger eine Frau, die hieß Tamar. 7Aber Ger missfiel dem Herrn, und der Herr ließ ihn sterben.

    Tja, die Wege des “Herrn” sind unergründlich, und das ist noch eine zurückhaltende Stelle in der Bibel

    7
    1
  4. Ja, Schauspieler habe in der Regel nichts anderes gelernt, als Geschichten nacherzählen. Da muss man sich nicht wundern, wenn sie sonst keine Ahnung haben. Hätte er das Buch mal gelesen, wär er heute Atheist.

    10
    1
  5. Es gab im Laufe der Menschheitsgeschichte rund 5000 Götter.
    Alle erfunden, aber keine Sorge, deiner ist echt. Nur deiner, ganz sicher.

    8
    1
  6. Wie wird man Atheist?
    Suche dir irgendeinen anderen Gott als deinen aus.

    Nenne Gründe, warum du nicht an diesen glaubst.

    Wende diese Gründe auf deinen Gott an.

    6
    2
  7. Schauspieler Ben Becker kennt die Bibel nach eigenem Bekunden sehr gut. „Ich kann mitsprechen, so bibelfest bin ich“, also “mitsprechen”und weiter???
    Dazu die Aussage in Jakobus 2,20:
    “”Du gedankenloser Mensch! Willst du nicht einsehen, dass ein Glaube, der nicht zu Taten führt, wirkungslos ist?”.

    0
    0
  8. Wir sind die Generation ohne Bindung und Tiefe. Unsere Tiefe ist der Abgrund. Wir sind die Generation ohne Grenze, ohne Hemmung und Behütung. Wir sind die Generation ohne Gott. (Wolfgang Borchert)
    Wer Gott aufgibt, der löscht die Sonne aus, um mit einer Laterne weiter zu wandern. (Christian Morgenstern)
    Und also schloss er messerscharf, es kann nicht sein, was nicht sein darf. (Wilhelm Busch)
    Der einzige Gott, der uns helfen kann, ist der, der nicht helfen kann. (Dietrich Bonhoeffer)
    Viel Freude beim nach-denken!

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen