Pädagogik | 25.03.2014

Religionsunterricht sei für Kinder der wichtigste Ort, um sich über Gott auszutauschen, sagt der Theologieprofessor Friedrich Schweitzer

Didacta: „Kinder nicht zu jung für Gottesfragen“

Die Bildungsmesse didacta ist in diesem Jahr in Stuttgart zu Gast. Mit einem Stand vertreten sind auch die Kirchen. Unter dem Motto „Religion, Werte, Bildung“ geht es vor allem um die Theologie mit Kindern und die zukünftige Gestaltung des Religionsunterrichts. mehr »

Pädagogik | 06.03.2014

Schon im Grundschulalter nutzen viele Kinder den Laptop eigenständig

AOK-Studie: Eltern regeln Medienkonsum

Viele Eltern sind überzeugt, dass Mädchen Medieninhalte besser kritisch bewerten können als Jungen. Das zeigt die AOK-Familienstudie 2014. Etwa die Hälfte aller Eltern kümmert sich dabei darum, welche Inhalte ihre Kinder konsumieren. mehr »

Pädagogik | 28.02.2014

Wenn Kinder im Islam unterrichtet werden, dann bitte unter staatlicher Aufsicht. Diese Ansicht vertritt der Berliner Psychologe Ahmad Mansour in der Frankfurter Allgemeine Zeitung

Verheerende Konsequenzen durch Islam-Unterricht?

Es muss eine klare staatliche Aufsicht über den islamischen Religionsunterricht geben. Alles andere hätte sowohl für die Kinder als auch für die nachfolgenden Generationen verheerende Konsequenzen. Zu dieser Auffassung kommt der Berliner Psychologe Ahmad Mansour in einem Gastbeitrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. mehr »

Pädagogik | 23.02.2014

Mutter sucht Vater, Vater sucht Mutter, Eltern suchen Kind - Co-Parenting soll die Wünsche jener Menschen erfüllen, die den richtigen Partner zur Familienplanung nicht gefunden haben

Co-Parenting: Familiengründung auf Solo-Pfaden

Kinder und Familie ohne Sex und Ehe – dieser Lebensentwurf wird in den USA immer populärer. Immer mehr Online-Plattformen für die Suche nach einem Eltern-Partner gehen an den Start. Liebe spielt zwischen den sogenannten Co-Eltern keine Rolle, ihre Beziehung ist rein platonisch. Auch hierzulande tun sich Menschen, die kein Paar sind, zusammen, um Kinder großzuziehen. mehr »

Pädagogik | 01.02.2014

Petra Grimm forscht zum Umgang Jugendlicher mit Pornografie

„Sexuelle Aufklärung nicht der Pornoindustrie überlassen“

Im Zeitalter des Internets sind Pornos alltäglicher Bestandteil der Mediennutzung Jugendlicher. Das hat die Medienwissenschaftlerin Petra Grimm am Freitag auf der Jugendmedienschutz-Konferenz „Paarungen 2.0“ in München gesagt. Jungen und Mädchen würden Pornos jedoch unterschiedlich nutzen und bewerten. mehr »

Pädagogik | 22.01.2014

Fast jeder Jugendliche in Deutschland besitzt ein Handy, zwei Drittel ein Smartphone

Fast jeder Jugendliche hat ein Handy

Ein Mobiltelefon besitzt heutzutage fast jeder Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren. Das ergab die JIM-Studie (Jugend, Information und Multi-Media) für das Jahr 2013, deren Ergebnisse wir in regelmäßigen Abständen als Info-Grafik veröffentlichen. mehr »

Pädagogik | 13.01.2014

Das Titelthema des aktuellen Spiegel beschäftigt sich mit Computerspielen, die besser sind als ihr Ruf

Computerspiele: Raus aus dem „digitalen Ghetto“

Sie sieht Chancen, wo andere Menschen nur das nächste Schulmassaker fürchten. Die Amerikanerin Jane McGonigal zählt zu den einflussreichsten jungen Vordenkerinnen des Jahrhunderts. Die Computerspiel-Designerin und Forscherin kämpft gegen die Vorurteile, dass Computerspiele gewalttätig und einsam machen. mehr »

Pädagogik | 07.01.2014

Wenn bis zum 6. Februar auf der Plattform Kickstarter 100.000 Dollar zusammenkommen, wird das Computerspiel zu Abraham produziert

Kickstarter-Projekt: Abraham-Computerspiel

Die Geschichte von Abraham selbst miterleben – das soll ein Computer-Rollenspiel ermöglichen, das eine kleine amerikanische Softwareschmiede ins Leben rufen will. Zur Finanzierung des Projektes wollen die Entwickler seit Dienstag auf der Crowdfunding-Plattform „Kickstarter“ mindestens 100.000 Dollar sammeln. mehr »

Anzeigen