Musik | 21.12.2015

Das beste christliche Weihnachtsalbum kommt von Helene Fischer

Alle Jahre wieder erscheinen mittelmäßige bis schlechte Weihnachtsalben – auch in der christlichen Sparte. Ausgerechnet Helene Fischer begeistert nun mit der erfolgreichsten CD zum Fest seit langem. Eine Rezension von Moritz Breckner

2015 wird, wie schon 2014, in Jahresrückblicken als das Jahr der Helene Fischer bezeichnet. Deutschlands erfolgreichste Entertainerin hat in den zurückliegenden Monaten ein Bundesliga-Stadion nach dem anderen mit Fans gefüllt. Pünktlich zum Advent hat sie ein Album mit dem selbsterklärenden Titel „Weihnachten“ veröffentlicht. Nach einschlägigen Erfahrungen mit anderen Künstlern klingt das so, als könne man die Platte getrost in der Schublade „Kitsch und Kommerz“ ablegen – doch weit gefehlt.

Stolze 35 Titel sind auf der Doppel-CD enthalten, produziert mit dem Royal Philharmonic Orchestra, mit Gaststars wie den Wiener Sängerknaben oder Ricky Martin. Neben vielen englischsprachigen Hits wie „Last Christmas“ oder „Rudolph The Red-Nosed Reindeer“ sind zahlreiche traditionelle Kirchenlieder dabei. „O Du fröhliche“, „Adeste Fideles“ „Tochter Zion“ und andere Titel begeistern mit klarer christlicher Weihnachtsbotschaft – Jesus kam in die Welt, aus Liebe zu den Menschen.

Schwieriger Spagat ist geglückt

Singen herausragende Stars mit markanten Stimmen solche Klassiker, laufen sie Gefahr, zu viel eigene Interpretation und zu viel Dramatik hineinzulegen – statt „versaut“ wird dann so mancher Titel „versoult“. Helene Fischer hingegen gelingt der Spagat, eigene Akzente zu setzen und doch nah an den Originalversionen zu bleiben. Stücke wie „Maria durch ein Dornwald ging“ bescheren Gänsehaut und stimmen auf die Feiertage ein. Die Begleitung durch das Royal Philharmonic Orchestra und verschiedene Chöre liefern ihr übriges. Kinderlieder wie „Leise rieselt der Schnee“ oder „In der Weihnachtsbäckerei“ runden das Programm auf der Doppel-CD, die sich für alle Altersgruppen eignet, ab. Das zeigt sich in den Verkaufszahlen: „Weihnachten“ ist das meistverkaufte Album zum Fest seit Jahren.

Helene Fischers „Weihnachten“ ist eine Musiksammlung für die ganze Familie und dank der gelungenen Interpretation zahlreicher Kirchenlieder ein guter Kauf für Christen. Das beste christliche Weihnachtsalbum 2015 kommt somit nicht aus der christlichen Musiknische – sondern mitten aus dem Mainstream. (pro)

Helene Fischer: „Weihnachten“, Doppel-CD, 35 Titel, ab 17,90 Euro. Polydor, ASIN B0167P9XCM

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Goggle+ anmelden um zu kommentieren oder ohne Anmeldung als Gast einen Kommentar abgeben. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. . Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus
Anzeigen