Kommentar | 29.01.2015

Das Studio von Al Jazeera in Dohar. Um den amerikanischen Kanal des Senders gibt es eine Kontroverse

Al Jazeera will Terroristen nicht Terroristen nennen

Auf Al Jazeera America dürfen Terroristen nicht als Terroristen bezeichnet werden. Der Sender unterstützt Gewalttaten auf sprachlicher Ebene – unter dem Vorwand der Neutralität. Ein Kommentar von Moritz Breckner mehr »

Kommentar | 28.01.2015

Julia Klöcker hat sich in einem Interview einen Versprecher geleistet. Das macht aber noch keinen Skandal

Skandal um jeden Preis

Julia Klöckner hat ein Interview gegeben, in dem sie den Hitlergruß mit Lutz Bachmanns Hitlerbart verwechselte. Der Mob schreit Skandal, die Medien folgen – und machen sich damit unreflektiert zu Handlangern der Opposition. Eine Analyse von Anna Lutz mehr »

Kommentar | 23.01.2015

Ein scharfer Kommentierton findet sich online immer wieder

Beleidigungen anstatt konstruktiver Kritik

Der Tonfall, mit dem Medienmacher kritisiert werden, hat sich in den vergangenen Wochen verschärft. Leider sind auch Christen daran beteiligt. Ein Kommentar von Martina Schubert mehr »

Kommentar | 15.01.2015

Charlie Hebdo ist für seine Mohammed-Karikaturen bekannt. Pro zeigt sie bewusst nicht.

Gott kann man nicht beleidigen

Nach dem Attentat auf Charlie Hebdo diskutiert Deutschland über die Abschaffung des Blasphemie-Paragraphen. Was viele übersehen: Gott ist nicht durch Gesetze zu schützen. Der Mensch aber schon. Ein Kommentar von Anna Lutz mehr »

Kommentar | 13.01.2015

Trotz aller Kritik hat Pegida von Woche zu Woche mehr Teilnehmer

Medien instrumentalisieren Paris gegen Pegida

Deutsche Medien haben den Anschlag auf Charlie Hebdo für ihren „Kampf gegen Pegida“ instrumentalisiert, schreibt der Journalist Stefan Niggemeier. Politiker wie Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) tun es ihnen gleich – und entlarven sich damit als Heuchler. Ein Kommentar von Moritz Breckner mehr »

Kommentar | 09.01.2015

Ein Kind hält am 7. Januar das Solidaritätssymbol „Je suis Charlie” in den nächtlichen Himmel Brüssels

Solidarität mit den Berufsspöttern? Ja!

Nach dem Terroranschlag in Paris solidarisieren sich im Netz und auf den Straßen tausende Menschen mit einem französischen Satiremagazin, das gerne sämtliche Religionen verhöhnt. Warum Christen mitmachen sollten – und was Pegida damit zu tun hat. Ein Kommentar von Nicolai Franz mehr »

Kommentar | 09.01.2015

Christoph Schwennicke hat als Chefredakteur Erfahrung mit der Kritik von Muslimen und Christen gemacht

Blutspur im Namen des Islam

Die Beschwichtiger behaupten, dass die Terroranschläge von Paris nichts mit dem Islam zu tun haben. Wie bitte? Im Namen keiner anderen Religion wurden in den vergangenen Jahren derart barbarische Taten begangen. Ein Kommentar von Cicero-Chefredakteur Christoph Schwennicke mehr »

Kommentar | 08.01.2015

Weltweit gedachten am Mittwoch Menschen den getöteten Mitarbeitern von Charlie Hebdo

Nehmt einander an

Der Anschlag auf Charlie Hebdo ist barbarisch und eine Zäsur in der Presselandschaft. Die Öffentlichkeit reagiert mit Trauer, Wut und Sarkasmus. Zeit dafür, eine ebenso relevante wie alte Frage zu stellen: Was würde Jesus tun? Ein Kommentar von Anna Lutz mehr »