Nachrichten | 07.01.2013

Nachfolger von Wolfgang Baake (li.) als Geschäftsführer des Christlichen Medienverbundes KEP wird der Journalist Christoph Irion
Foto: pro |

Führungswechsel beim Christlichen Medienverbund KEP

Der Chefredakteur des "Reutlinger General-Anzeiger", Christoph Irion (48), wird am 1. Januar 2014 neuer Geschäftsführer beim Christlichen Medienverbund KEP. Er wird damit die Nachfolge von Wolfgang Baake (62) antreten, der nach 32 Jahren die Führungsaufgabe in jüngere Hände übergibt.

Baake hat am 1. Juli 1982 als erster Mitarbeiter des Christlichen Medienverbundes KEP, der damals noch "Konferenz Evangelikaler Publizisten" (KEP) hieß, angefangen und die Organisation, die inzwischen 30 Mitarbeiter in Deutschland, Israel und Russland hat, aufgebaut. Der Christliche Medienverbund KEP wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Die beiden vom Christlichen Medienverbund KEP herausgegebenen Zeitschriften "Christliches Medienmagazin pro" und der "Israelreport" haben jeweils eine Auflage von mehr als 80.000 Exemplaren. Flankiert werden die Zeitschriften durch die erfolgreichen Internetauftritte www.pro-medienmagazin.de und www.israelnetz.com.  

Der künftige Geschäftsführer Irion ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er ist Diplom-Politologe und hat die Journalistenschule Axel Springer absolviert. Danach war Irion als Fernsehjournalist bei SAT.1 tätig. 1996 wechselte Irion als Politik-Redakteur zur Berliner Tageszeitung B.Z.. 1999 wurde Irion Leitender Politik-Redakteur der "Berliner Morgenpost" und ab 2001 zusätzlich in gleicher Funktion bei der Tageszeitung "Die Welt".

Im Jahr 2002 wechselte Christoph Irion zunächst als Ressortleiter Politik/Nachrichten zum "Reutlinger General-Anzeiger", dessen Chefredakteur er im April 2005 wurde. Der Journalist ist Träger mehrerer Journalistenpreise, so erhielt er 1999 den KEP-Medienpreis "Goldener Kompass" und 2001 den Wächterpreis der deutschen Tagespresse, der seit 1969 jährlich von der Stiftung: "Freiheit der Presse" verliehen wird. In den Jahren 2009 und 2010 war der "Reutlinger General-Anzeiger", den Irion als Co-Chefredakteur leitet, auch Preisträger beim Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung. Irion ist seit 2007 Lehrbeauftragter an der Universität Hohenheim. Außerdem ist er Mitglied der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde (Baptisten) in Reutlingen, deren Vorstand er auch angehört.

Der Christliche Medienverbund KEP vertritt die medienpolitischen Interessen der Deutschen Evangelischen Allianz. Neben den beiden Publikationen betreibt die KEP die Christliche Medienakademie und ein Medien- und Korrespondentenbüro in Israel, in dem inzwischen drei Mitarbeiter und ab 1. Juli 2013 vier Mitarbeiter arbeiten. Außerdem unterstützt der Christliche Medienverbund KEP mehrere Organisationen und christliche Kirchen und Gemeinden bei ihrer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. (pro)

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Goggle+ anmelden um zu kommentieren oder ohne Anmeldung als Gast einen Kommentar abgeben. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. . Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus
Anzeigen